Berichte

Bericht der Rhein-Zeitung vom 11.05.2015: SG Eich/Nickenich/Kell - FC Plaidt 3:2

1.Mannschaft
Posted by Klaus (klaus) on [PUBL_DATE]
Berichte >> 1.Mannschaft

SG Eich wahrt die letzte Chance

Plaidt verliert das Derby 2:3

In einem überaus spannenden Derby konnte die SG Eich/Nickenich/Kell drei wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg holen. Der FC Alemannia Plaidt, der ebenfalls noch um den Klassenverbleib in der Fußball-Bezirksliga Mitte bangt, musste sich auf dem Eicher Horeb verdientermaßen mit 2:3 (1:1) geschlagen geben.

Die Kombinierten aus Eich, Nickenich und Kell haben sich noch nicht aufgegeben. Trotz eines Rückstandes von weiterhin sechs Zählern bis zum rettenden Ufer hat die Elf um Trainer Jürgen Krayer bei noch zwei ausstehenden Spieltagen die Hoffnung noch nicht gänzlich verloren. Im Duell mit Plaidt brachten die Gastgeber ihren Trainer an den Rand eines Nervenzusammenbruchs: „Es geht eigentlich gegen jedes Gesetz im Fußball, dass wir nach so vielen vergebenen Chancen die Partie doch noch gewonnen haben. Ich habe irgendwann aufgehört, die hundertprozentigen Tormöglichkeiten zu zählen“, meinte Krayer.

Die Hausherren agierten aus einem stabilen Abwehrverbund heraus und überließen der Alemannia größtenteils das Feld. Die Gäste wussten damit oftmals nicht viel anzufangen. Nachdem Ruben Auer (17., 19) zweimal die Führung hätte erzielen müssen, brach ein verwandelter Foulelfmeter von Andreas Lottre den Bann (24.). Die Gäste fanden danach besser ins Spiel und konnten noch kurz vor der Pause nach einer Standardsituation durch Johannes Schumacher ausgleichen (42.).

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Plaidter Angriffsbemühungen verpufften spätestens am gegnerischen Strafraum, im Gegenzug kamen die Hausherren zu gefährlichen Konterchancen. Eine davon nutzte Ruben Auer in der 52. Minute zur erneuten Führung. Diese hielt allerdings nur fünf Minuten, da ein Eigentor Lars Assenmachers die Begegnung wieder ausglich. In der 72. Spielminute war es dann ausgerechnet ein Kopfballtreffer des ehemaligen Plaidters Nico Nübel, der den Eichern den Sieg brachte.

„Wir haben oftmals zu kompliziert agiert und bei den Kontergelegenheiten des Gegners schlecht ausgesehen“, befand ein bedienter FC-Coach Volker Schambach. Die Plaidter haben trotz der Niederlage weiterhin ein Polster von vier Punkten zu den Abstiegsplätzen. Dagegen muss die Krayer-Elf beide noch ausstehenden Partien gewinnen und zeitgleich hoffen, dass die Konkurrenz nicht mehr punktet.

 

SG Eich/Nickenich/Kell: F. Nix, Nübel, T. Nix, Meißner, Assenmacher, Buchner, Bons (55. Ahnen), Elvert (70. Rupprecht), Bersch, Lottre (80. Schulden), Auer.

FC Plaidt: Ndolumingu, Irmgartz, Jakobs, Ferenc, Marder, J. Schumacher, T. Schumacher (75. Vogt), Yamuk, Dudek (50. Kowalski), Hilberath, Bach (80. Pachl)

Last changed: 15.05.2015 at 12:51

Back
print